Géraldine Wallaschkowski Heilpraktikerin in Ayurveda-Medizin

Ayurveda&Yoga (2)

Yoga Thai Massage

Woher stammt die Yoga-Thai-Massage? 

Dieses Massage-Verfahren stammt ursprünglich aus Indien und basiert auf den Prinzipien der Yoga Philosophie. Als Ihr Begründer gilt der indische Arzt Shivago Komarpaj, Zeitgenosse Buddhas im 4. Jahrhundert vor Chr. Seine Lehre ist angeblich zusammen mit dem Buddhismus im 2./3. Jahrhundert vor Chr. über China nach Thailand gekommen. Die Yoga Thai Massage basiert auf den klassischen Yoga-Asanas (Standard-Yogahaltungen), wie zum Beispiel Kobra, Fisch, Heuschrecke…

Was ist das Besondere an der Yoga-Thai-Massage?

Die Yoga Thai Massage besteht hauptsächlich aus Streck- und Dehnübungen aus dem klassischen Hatha-Yoga, die Mithilfe der Therapeutin passiv ausgeführt werden. Deswegen wird die Methode auch Passives Yoga oder Passive Yoga Massage genannt.

Sie werden dabei in fortgeschrittenen  Yoga-Positionen gehalten. Dies ist besonders wohltuend, da sich die Muskulatur dabei vollständig entspannen kann und gleichzeitig gedehnt wird. Dies fördert die Durchblutung, die Muskelregeneration und die Flexibilität.

Akupressur

Über die Körperarbeit hinaus hat die Yoga-Thai Massage auch das Ziel den Energiekörper, bzw. die Prana-Ebene zu harmonisieren. Hierfür werden Energie-Linien, hier Sen-Linien genannt, mit Akupressur bearbeitet. Dies allein schon, kann eine sehr wohltuende Wirkung auf den Körper haben… verbunden mit den passiven Yoga-Haltungen lässt sich das Wohlgefühl noch verstärken. Während der Massage achten wir besonders auf eine gleichmäßige Atmung und innere Ruhe, so dass auch eine Entspannung auf geistiger Ebene gegeben ist. Innere Blockaden lösen sich wie von selbst auf.

Zahlreiche Anwendungs-Möglichkeiten

Je nach Anwendungsgebiet harmonisiert die Yoga-Thai Massage das vegetative Nervensystem, lockert verspannte Muskeln und Faszien, verbessert die Flexibilität und unterstützt die Regenerationsfähigkeit des Organismus. Dies fördert insgesamt den Stressabbau.

Sie können zwischen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten wählen:

  • Intensive Yoga-Körperarbeit zur Erhöhung der Flexibilität
  • Sanfte Massage mit Akupressur bei eingeschränkter Beweglichkeit der Wirbelsäule, Schultern, Knie, Füße und Hüften.
  • Therapeutische Teilmassage: Fußmassage, Bauchmassage, Rückenmassage, Massage des Schultergürtels und Nackens, Kopfmassage.

Für wen ist die Yoga-Thai Massage?

Für Sportler und Yoga-Übende, die Spaß an intensiver Körperarbeit haben.

Für Menschen mit chronischen Verspannungen, denn die abgemilderte Form der Yoga Thai Massage ist besonders wohltuend.

Für Alle, die Lust haben, ihre Körperwahrnehmung über systematische Dehnung neu zu schulen.

Steigern Sie Ihre Flexibilität ganz ohne Anstrengung!

Bei der Yoga Thai Massage tragen Sie bequeme Sport- oder Yogakleidung.

Probieren Sie die Yoga Thai Massage einmal selbst aus und überzeugen Sie sich von den vielfältigen Auswirkungen.

Teilen Sie mir jetzt Ihre Wunschtermine per Email mit!

Oder schenken Sie Ihren Liebsten einen Gutschein für die Yoga Thai Massage.

Preise

Anmerkung: Ich mache darauf aufmerksam, dass die auf diesen Seiten vorgestellten Methoden keine wissenschaftlich/schulmedizinisch anerkannten Verfahren sind und dass deren Wirksamkeit wissenschaftlich/schulmedizinisch nicht bewiesen ist.

Altbewährte heilkundliche Systeme wie u.a. die Ayurveda-Medizin, die traditionelle chinesische Medizin oder die Homöopathie sind ganzheitlich ausgerichtet, d.h. dass sie in der Analyse und Behandlung sowohl den Menschen als auch seine Krankheit und sein Umfeld genau betrachten. Es sind unzählige Faktoren, die für die Gesundheit bzw. für die Krankheitsentstehung eine Rolle spielen, weshalb jeder Therapieplan ganz individuell ist. Entsprechend können die Therapie-Ergebnisse auch unterschiedlich sein.

Scroll to Top