Ayurveda&Yoga Heilpraktikerin Friedberg Frankfurt

Ayurveda&Yoga (2)

Skoliose und Beckenschiefstand

 

Richtig stehen, beschwingt gehen und sich frei bewegen

Skoliose und Beckenstiefstand
Stein-Balance von Sepp Bögle 2010

Die ganzheitliche Bewegungstherapie bei Skoliose und Beckenschiefstand

Kennen Sie das Gefühl, nicht gerade zu sein?
Leiden Sie unter chronischen Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich, unter dem Schulterblatt oder im unteren Rücken?
Sie haben Knie- oder Hüftschmerzen, verstehen aber nicht warum?
Die Ursache für unspezifische Rückenschmerzen und viele andere unklare Beschwerden kann eine Skoliose sein, die oft mit einem Beckenschiefstand einhergeht.

In diesem Artikel erkläre ich, warum die Wirbelsäule sich verkrümmen kann und weshalb es wichtig ist, die Korrektur der Fehlhaltung bei allen Aktivitäten des Alltags auch im Sport und im Yoga zu beherzigen.

Das Wort „Skoliose“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet krumm!

Viele Menschen wissen, wie es sich anfühlt, nicht ganz gerade zu sein. Aber woher kommt das?
Eine Verschiebung und gleichzeitige Verdrehung von Wirbelkörpern entlang der vertikalen Körperachse verursachen die Skoliose. Es sind hier 3-dimensional wirkende Schub- und Zugkräfte am Werk, die das Skelett von der symmetrischen Aufrichtung abweichen lassen.
Dieses Phänomen ist nicht leicht zu beschreiben, weil die Verschiebungen oft sehr individuell ausgeprägt sind. Sie folgen keinem exakten theoretischen Schema. In der Medizin gibt es eine umfangreiche Klassifikation von Skoliose-Formen je nach Krümmungsmuster.
Die häufigsten Formen sind die 3-bogige, rechtsthorakale Skoliose, die lumbale Skoliose und die 4-bogige Skoliose. Die Verschiebung tritt jeweils im Bereich der Brustwirbelsäule und/oder der Lendenwirbelsäule auf. Eine Verdrehung des Beckens ist meistens auch vorhanden. Ein Beckenschiefstand kann daraus resultieren.
Viele Menschen leben mit einer Skoliose ohne es zu wissen. Sie ist wenig ausgeprägt und wurde nie diagnostiziert. Man kann tatsächlich auch ohne jegliche Beschwerden mit einer Skoliose leben. Sie kann aber auch Ursache für unspezifische Rückenschmerzen und eine Vielzahl von anderen Beschwerden werden.

Hauptprobleme bei Skoliose

• Einseitige Muskelverspannungen und Schmerzen
• Einschränkung der Beweglichkeit, Versteifung, Gelenk-Arthrose, Bandscheibenvorfälle
• Einschränkung der Atmung, Erkältungsanfälligkeit, verminderte Leistungsfähigkeit
• Deformierung und daraus resultierend psychische Probleme
• Krümmungszunahme mit der Zeit und Verschlimmerung der Symptomatik

Selten sind Skoliosen angeboren, obwohl die Rechtsdominanz bei den meisten Menschen eine leichte Körper-Asymmetrie bewirken kann.
„Fehlhaltungen“ entstehen meistens in der Art und Weise, wie wir individuell mit der Schwerkraft umgehen. Tatsächlich beim Gehen, mit jedem Schritt von neuem. Verantwortlich dafür ist zum großen Teil unsere Muskulatur, unsere Gelenkstellung und letzten Endes unser Nervensystem.

Warum erfordert die Skoliose eine besondere Behandlung?

Bei Skoliose sollten wir ein achtsames Körpertraining anwenden. Das vorrangige Ziel ist, die Aufrichtung der Wirbelsäule zu verbessern. Voraussetzung dafür ist, dass man selbst mit therapeutischer Unterstützung den Verlauf der Wirbelsäule genau erforscht. Letzten Endes sollte man herausfinden, welche Bewegungsrichtung das Verkrümmungsmuster verschlimmert und welche der Verdrehung entgegenwirkt.
Eine Behandlung der Skoliose kann oft bei Kindern zu einer Verbesserung der Körperstatik führen. Sie umfasst intensive Physiotherapie, Kuraufenthalte in speziellen Kliniken und manchmal auch chirurgische Eingriffe. Bei Erwachsenen kann die Verkrümmung der Wirbelsäule nicht rückgängig gemacht werden. Aber es ist wichtig, sich vor Augen zu führen, dass die Schwerkraft mit der Zeit ungünstig auf jede Haltungsabweichung wirkt.

Eine Behandlung zielt darauf, das Fortschreiten der Verschiebung möglichst aufzuhalten und bestehende Symptome (u.a. Muskel- und Gelenkschmerzen) zu lindern.

Ganzheitliche Bewegungstherapie bei Skoliose

Richtig stehen, beschwingt gehen und sich frei bewegen.

Ich zeige Ihnen, wie Sie dieses Ziel erreichen, auch bei Skoliose, Beckenschiefstand und anderen Haltungsabweichungen.

Bei einem Beratungstermin in meiner Praxis zeige ich Ihnen anhand einer genauen Haltungsanalyse (in Ruhe und in Bewegung) Möglichkeiten auf, Ihre Körperstatik in Bezug auf Aufrichtung und Symmetrie zu verbessern.
In der Regel beinhaltet ein ganzheitlicher Therapieplan
• ein individuelles Übungsprogramm für Zuhause
• Tipps für den Alltag
• Anweisungen für das Training im Sport- oder Yogastudio, insbesondere welche Übungen unbedingt vermieden werden sollten
• Weitere Empfehlungen aus dem Bereich Stressbewältigung und Ernährung, insbesondere bei Schmerzen
• Therapeutische Öl-Massagen und Yoga-Thai-Massage zur Auflockerung der Verspannungsmuster

Yoga bei Skoliose, Beckenschiefstand und anderen Haltungsabweichungen

In individuellen Yogatherapie-Stunden und in Workshops vermittle ich die für Wirbelsäulenverschiebungen angepasste Methode „Yoga bei Skoliose, Beckenschiefstand und anderen Haltungsabweichungen“.

Besondere Aspekte des Yoga bei Skoliose

• Das Muster der Skoliose-Haltung durch Achtsamkeit in der Bewegung erspürenSkoliose und Beckenschiefstand
• Das Gegenbild zur Skoliose-Haltung als Korrektur schaffen
• Bewegungsradius von Knochen und Gelenken ohne Belastung erforschen
• Korrektur der Körperstatik über z.T. einseitigem Muskeltraining zur Regulation des Grundtonus bei asymmetrischer Muskelaktivität
• Mit spezieller Atemtechnik der Verschraubung des Körpers entgegenwirken
• Dehnung der Faszien (Bindegewebe) zur Entspannung des Bewegungsapparates unter Berücksichtigung der korrektiven Gelenkstellung
• Gehen zur Integration neuer Bewegungsmuster nutzen

Ziele einer individuellen Bewegungstherapie bei Skoliose

• Vermeidung einer Symptom-Verschlimmerung
• Schmerzlinderung oder gar Befreiung
• Bessere Beweglichkeit und Koordination im Alltag
• Verbesserung der psychischen Einstellung gegenüber des Skoliose-Leidens
• Ein positives Körpergefühl entwickeln, nach dem Motto „richtig stehen, beschwingt gehen und sich frei bewegen“

Sprechen diese Ziele Sie an? Sind Sie für eine individuelle Bewegungstherapie motiviert? Ich kann Ihnen nicht versprechen, dass es leicht ist, Ihre Haltung zu verändern. Es braucht Zeit, regelmäßige Übung und Ausdauer. Aber es lohnt sich, denn jede kleinste Veränderung wird sich gut anfühlen. Die Einstellung selbst, die Sie brauchen, um sich achtsam zu bewegen, ist heilsam. Sie fangen an, sich selbst geduldig zu beobachten und Ihr Nervensystem nutzt die Achtsamkeitspausen, um den gesamten Bewegungsapparat neu auszurichten. Darin liegt eine große Chance. Ja! Ein wenig Disziplin ist dafür notwendig. Ich unterstütze Sie dabei Schritt für Schritt.

Ganzheitliche Bewegungstherapie bei Skoliose, Beckenschiefstand und anderen Haltungsabweichungen

Mein Kompakt-Angebot

4 Behandlungstermine à 75 Minuten

Insgesamt 5 Zeitstunden zum Preis von insgesamt € 299,- (statt € 350,- bei Stundenhonorar von € 70,-)

• Anamnese, Untersuchung, Haltungsanalyse und Beratung
• 2 individuelle Yogatherapie-Stunden mit Übungsprogramm für zuhause
• 1 Massage

Alternativ vereinbaren Sie einen Kennenlerntermin zur Besprechung Ihres Anliegens. Sie können mich unter 0171-2071609 anrufen (wenn ich nicht erreichbar bin, rufe ich Sie zeitnah zurück) oder mir über das Kontaktformular eine Nachricht schicken.

Die Naturheilpraxis Ayurveda&Yoga Géraldine Wallaschkowski, Heilpraktikerin befindet sich in Friedberg (Hessen) im Wetteraukreis zwischen Frankfurt/Main und Gießen.

Ayurveda&Yoga 

Géraldine Wallaschkowski

Heilpraktikerin

Leonhardstr. 15

61169 Friedberg

 

Scroll to Top